Umsatzsteuersenkung in der Stromversorgung ab 01.07.2020

 

Im Rahmen des Konjunkturpaketes zur Corona-Krise wurde die Umsatzsteuer temporär vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 abgesenkt. Im Bereich der Stromversorgung gilt der normale Steuersatz, dieser wurde von 19 % auf 16 % gesenkt. Der Gesetzgeber erwartet durch die Absenkung des Umsatzsteuersatzes eine Stimulierung der Nachfrage und eine Belebung der Konjunktur. Die Gemeindewerke werden diese temporäre Umsatzsteuerreduzierung vollständig an die Kunden weitergeben. Die Vorausleistungsbeträge werden zunächst wie auf der Jahresrechnung 2019 ausgewiesen unverändert erhoben. Der verminderte Umsatzsteuersatz wird in den Jahresabschlussrechnungen der Kunden berücksichtigt - unsere Kunden müssen nicht von sich aus aktiv werden.

Die ab 01.07.2020 – 31.12.2020 gültigen Preise finden Sie hier.

Die neuen Preisblätter zu den Ergänzenden Bedingungen zur Stromgrundversorgungverordnung (StromGVV) und den Ergänzenden Bedingungen zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) finden Sie hier:

Preisblätter StromGVV

Preisblätter NAV